Fischen in Südtirol steht für innere Ruhe, einmaligen Naturgenuss und tiefe Zufriedenheit. Für leidenschaftliche Fischer gibt es nichts Schöneres, als an einem fischreichen See oder einem rauschenden Gebirgsbach zu stehen, die Angel auszuwerfen und zu warten. Geduld ist beim Fischen in Südtirol ebenso gefragt wie Gelassenheit und Ruhe. Die Wartezeit ist aber keine vergeudete Zeit, denn Fischer wissen sie zu nutzen. Sie lassen ihre Gedanken schweifen, genießen das Alleinsein, denken beim Fischen in Südtirol über wichtige Angelegenheiten nach, betrachten die Natur – ihre Schönheit, die Veränderungen, denen sie unterworfen ist, ihre zahlreichen Facetten – und finden ihr inneres Gleichgewicht wieder.

Fischen in Südtirol ist besonders in der Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal ein Traum. Wer über eine gültige Fischereilizenz verfügt, dem stehen hier verschiedenste Möglichkeiten offen:

  • Der Seefeldsee oberhalb von Meransen ist ideal zum Fischen in Südtirol. Die Fischereikarten sind in der Wieserhütte im Altfasstal und an der Talstation der Gitschberg-Bergbahn erhältlich.
  • Der Preis für die Tageskarte beträgt 20,00 Euro.
  • Der Wilde See im Valsertal ist ebenfalls ein sehr beliebter See bei allen, die das Fischen in Südtirol lieben. Die Tageskarte ist im Tourismusbüro von Mühlbach erhältlich und kostet 17,00 Euro.
  • An der Mühlbacher Klause können Sie in der Rienz fischen. Die Tageskarte kostet 15,00 Euro und ist im Tourismusbüro von Mühlbach erhältlich.
  • Weitere Tipps rund ums Fischen in Südtirol und in der Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal erhalten Sie in den örtlichen Tourismusbüros und bei uns.

Sollten Sie sich also dafür entscheiden, zum Fischen nach Südtirol zu kommen, dürfen Sie sich über die Vielfalt der hiesigen Gewässer und das herrliche Panorama freuen. Genießen Sie die einzigartige Kulisse beim Fischen in Südtirol und die Ruhe in der freien Natur!