Sommer
Winter

Die Mühlbacher Klause: beeindruckende Zollstation

Was erwartet mich hier?

Einst war die Mühlbacher Klause eine Zollstation am Eingang des Pustertals, zwischen Mühlbach und Vintl. Im Jahr 1271 verlief hier nämlich die Grenze zwischen den beiden Grafschaften Görz und Tirol, und die Mühlbacher Klause fungierte als Talsperre. Damals bestand sie aus einer Sperrmauer und zwei Türmen. Heute erwartet euch die Klause an den Ecken mit Rundtürmen und führt über den Bergrücken.

1
Zollstation
2
Rundtürme
3
Führungen

Was kann ich hier erleben?

Heute finden in den Sommermonaten regelmäßig Führungen durch die Mühlbacher Klause statt. Dabei erfahrt ihr weitere interessante Informationen, beispielsweise über die Wohneinheiten, die sich hier früher befanden. Häufig ist die Mühlbacher Klause zudem Schauplatz verschiedener Veranstaltungen.

Weiterlesen

Wie komme ich hierhin?

Die Mühlbacher Klause liegt direkt an der Staatsstraße zwischen Mühlbach und Vintl. Von Mühlbach kommend fahrt ihr die Pustertaler Straße weiter, bis ihr die Mühlbacher Klause auf der linken Seite entdeckt, von Vintl kommend befindet sie sich auf der rechten Seite. Euer Auto könnt ihr auf dem großen Parkplatz abstellen.

Die Mühlbacher Klause
Mühlbacher Klause
Eintauchen in eine bewegte Geschichte
Die Mühlbacher Klause
Shopping in Mühlbach
Malerische Gassen und nette Läden
Die Mühlbacher Klause
Die Mühlbacher Klause
Der historische Rundweg
Mühlbach hautnah entdecken