Rodeneck besticht durch die ruhige Lage abseits der großen Verkehrswege. Die vielen Sonnenstunden und das milde trockene Klima locken zahlreiche Gäste in das vom Schloss Rodenegg bewachte Örtchen. Von hier aus schweift der Blick ungehindert über das Eisacktal, Wipptal und Pustertal. Wanderer finden in nächster Nähe Routen in allen Schwierigkeitsgraden: sanfte Wege durch Wälder und über Wiesen, ausgedehnte Ausflüge auf der Rodenecker-Lüsner Alm oder Bergwanderungen auf die umliegenden Gipfel Südtirols – der Gast wählt je nach Kondition und Interesse. Auch im Winter ist Rodeneck ein beliebtes Urlaubsziel: Wintersportler finden hier den idealen Ausgangspunkt, um die umliegenden Wintersportgebiet auf Skiern oder Snowboard zu erobern. Auf der Rodenecker-Lüsner Alm versprechen Langlaufen, Schneeschuhwanderungen und Skitouren sportliche Glücksgefühle an der frischen Luft.

Schloss Rodenegg
Mächtig thront das Schloss Rodenegg über der Rienzschlucht. Das sich in Privatbesitz befindende markante Bauwerk beherbergt die ältesten profanen Wandmalereien im deutschsprachigen Raum: Die Ywein-Fresken bilden das Herzstück von Schloss Rodenegg. Tauchen Sie ein in längst vergangene Zeiten und lassen Sie sich verzaubern.

Das Schloss Rodenegg ist vom 01. Mai bis zum 15. Oktober 2019 geöffnet. Die Führungen finden täglich (außer Samstags) um 11:30 Uhr und 14:30 Uhr statt.
In den Monaten Juli und August zusätzliche Führung um 16:00 Uhr.
Gruppenreservierungen (ab 15 Personen) unter +39 391 7489492 oder per E-Mail an schloss.rodenegg@gmail.com.

Preise:
Erwachsene 8,00 €
Jugendliche (10-18 Jahre) 4,00 €
Kinder (6-10 Jahre) 3,00 €
Gruppen (ab 15 Personen) 6,00 €

Mit der Almencard PLUS ist der Eintritt kostenlos!

Rodenecker-Lüsner Alm
Auf der Rodenecker-Lüsner Alm, der längsten Hochalm Europas, ticken die Uhren etwas langsamer. Egal ob sportlich-aktiv oder genussvoll-entspannt – hier findet jeder sein passendes Tempo. Gleich fünf Hütten laden zum Verweilen ein und begeistern die Besucher mit hausgemachten Köstlichkeiten.
Hier stehen gemütliches Wandern, Spaß und Unterhaltung im Vordergrund. Die Wanderwege auf der Rodenecker-Lüsner Alm sind ideal für Familien, denn sie weisen keine allzu großen Steigungen auf.
Im Winter ist die Rodenecker-Lüsner Alm ein beliebtes Ziel für Langläufer und Winterwanderer. Gemütliche Winterwanderwege und Panorama-Langlaufenloipen ziehen sich über die Hochalm. Vor allem das atemberaubende Bergpanorama mit Ausblick auf die Zillertaler und Ötztaler Alpen macht die Rodenecker-Lüsner Alm zum idealen Ziel für einen entspannten Ausflug in die winterliche Naturlandschaft des Eisacktales.

Hütten:
Oberhauserhütte (ca. 10 min. vom Parkplatz Zumis) 
Roner Alm (ca. 40 min vom Parkplatz Zumis - Öffnet am 19. Dezember 2019)
Rastnerhütte (ca. 1,5 h vom Parkplatz Zumis)
Starkenfeldhütte (ca. 1,5 h vom Parkplatz Zumis)
Kreuzwiesenalm (ca. 2,5 h vom Parkplatz Zumis)

Weitere Informationen finden Sie hier

Full Moon Dinner
Für die Romantiker unter unseren schneeverliebten Gästen, bietet das Full-Moon-Dinner auf der Rodenecker-Lüsner Alm alles wonach sie suchen. Unser Wanderführer entführt Sie, vom Mondschein begleitet, zu einer Genussreise auf die Hütten der Rodenecker-Lüsner Alm, wo Sie mit einem leckeren Menü bei Kerzenschein verköstigt werden. Nebenbei erfahren Sie spannende Geschichten rund um den hell scheinenden Erdtrabanden. Melden Sie sich an und erleben Sie eine verträumt, verzückte Winterwanderung, die Sie mit Sicherheit nicht vergessen.

Termine:
11.01.2020
08.02.2020
07.03.2020

Die Anmeldung erfolgt im Tourismusbüro von Rodeneck:

Der Dolorama-Höhenweg
Der Dolorama-Höhenweg beginnt beim Parkplatz Zumis auf der Rodenecker-Lüsner Alm und führt über den Ploseberg durch abwechslungsreiche Naturlandschaften, der Aferer und Villnösser Geisler und der Weiden und Wiesen bis nach Lajen Dorf.
Der Weg verläuft fast zur Gänze auf Forst- und Wanderwegen, nur ein einziges Mal wird er von einer asphaltierten Straße gequert. Entlang des Weges gibt es zahlreiche Rastplätze und Aussichtsplätze zum Pausieren.
Die Viertages-Tour kann auch in Teilabschnitten absolviert werden.
Es gibt zahlreiche Zu- und Abstiege, diese sind – wie auch der Start- und Zielort, mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Alle Fahrpläne im Überblick!

Gesamtweg:
Start: Parkplatz Zumis, Rodenecker-Lüsner Alm | Endpunkt: Lajen Dorf
Strecke: 61 km | Gehzeit: 19 h 15 min | Aufstieg: 2.356 Hm | Abstieg: 3.004 Hm

Die Weg-Etappen:
1. Etappe: Rodenecker-Lüsner Alm bis Maurerberghütte (ca. 6:30 h)
2. Etappe: Maurerberghütte bis Schlüterhütte (ca. 4:45 h)
3. Etappe: Schlüterhütte bis Schutzhütte Raschötz (ca. 5:00 h)
4. Etappe: Schutzhütte Raschötz bis Lajen (ca. 3:00)

Weitere Informationen finden sie hier!

Schöpfungsweg
„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde und die Erde war wüst und leer“, so beginnt das wohl bekannteste Buch der Welt und seine Erzählung um die Entstehung des Kosmos. In sich ruhend spiegelt wohl kein Lebensraum die Erzählung der biblischen Entstehung der Gestirne, des Lichts und des Lebens so gut wieder, wie die urige Gestalt einer Almlandschaft. Auch deshalb wurde auf der Rodenecker-Lüsner Alm versucht, den Gedanken der Schöpfungsgeschichte aufzufangen und in sieben außergewöhnlichen und anregenden Kunstwerken wiederzugeben.
Downloads: Broschüre und Liedtext

>>Zu den Unterkünften in Rodeneck

>>Zu den Hotels in Rodeneck

>>Zu den Urlaub auf dem Bauernhöfen in Rodeneck